Herzlich willkommen!

Nach dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ engagiert sich der Verein für Sozialarbeit e.V. seit mehr als 25 Jahren für benachteiligte Kinder, Jugendliche, junge Mütter/Väter und Familien im Großraum München. Mit zahlreichen Angeboten, Projekten und Einrichtungen bieten wir ein breites Spektrum an Sozialdienstleistungen an. Machen Sie sich selbst ein Bild, wie vielseitig unser Leistungsspektrum ist.

15. Juni 2020

YouthNet: „Schmück deine Stadt!“

Die Ausstellung der Kunstwerke der Projektgruppe YouthNet 19/20 musste im Frühjahr auf Grund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Deshalb freuen wir uns sehr, dass die Werke von 22 Jugendlichen unterschiedlichster Herkunft in den Räumen der Pinakothek der Moderne nun ab Dienstag, den 16. Juni, bis Sonntag, den 5. Juli, im Wintergarten der Pinakothek der Moderne im Raum des Museumscafés, Barerstraße 40, 80333 München, präsentiert werden können.

Der Eintritt für diese Werkschau ist frei und die Öffnungszeiten sind: Dienstag – Sonntag 10-18 Uhr, donnerstags bis 20 Uhr, Montag geschlossen. Am Freitag, den 19. Juni, am Freitag, den 26. Juni und am Freitag, den 3. Juli – jeweils von 17-18 Uhr – wird ein*e Projektleiter*in von YouthNet im Außenbereich anwesend sein und Fragen beantworten. Bitte zu beachten: Es gelten die zu diesem Zeitpunkt aktuellen Abstands und Hygieneregeln, sowie Gesichtsmaske.

Über Ihren Besuch der Werkschau würden wir uns sehr freuen. Sie unterstützen damit diese Initiative und ein offenes, tolerantes München in diesen schwierigen Zeiten.

  1. Verein für Sozialarbeit e.V.

    VFS Geschäftsstelle

    Brecherspitzstraße 8 81541 München

    089 126650 – 0
    089 126650 – 40

27. Mai 2020

Eröffnung unserer neuen Einrichtung:

Betreute Wohngruppe für volljährige Geflüchtete – BWG nach § 13.3 SGB VIII

Am 01.05.2020 hat unsere neue Einrichtung Betreute Wohngruppe – BWG in der Heilmannstrasse 1  eröffnet. 

Die Maßnahme  umfasst die notwendigen, erforderlichen Hilfen für zehn geflüchtete, junge Männer von „18 bis 26 Jahren, die sich in Schule, beruflicher Ausbildung oder in beruflichen Eingliederungsmaßnahmen befinden.“ (Stadtratsbeschluss vom 21.05.2019).

Weiterlesen

Ältere Nachrichten